Dies ist das Archiv von MedienGewalt.de.
Das Archiv enthält Momentaufnahmen von Webseiten.
Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert.
MedienGewalt.de steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung.


7. Oktober 2002    <Gast>
Foren Help
ständig aktualisierte Nachrichten, Analysen, Dossiers, AudiosHier geht´s zur gedruckten Ausgabemit Suchmaschine für über 20.000 Buchrezensionenmit Gastro-Guide, Routenplaner, Staumelder, WetterTrendsport, Entspannungstipps und persönlicher Fitness-Coach
Netzwerk-Party


Dossier: Die „Counterstrike-Debatte“
Wie „Counterstrike“ funktioniert
Forum: EXPERTENFORUM: Counterstrike & das Schulmassaker von Erfurt (geschlossen)
Internet
Im Hochsicherheitstrakt der Counterstrike-Community
Von Christian Raum
 
 
11. Mai 2002 Canary Wharf steht in London als Synonym für den wirtschaftlichen  Aufschwung der neunziger Jahre. Neben Banken und Versicherungen siedelten sich auch Webfirmen an. So hat sich in einem der angesehensten Banken-Viertel Europas eine merkwürdige virtuelle Parallelwelt etabliert hat: Canary  Wharf ist Heimat eine der weltweit größten Counterstrike-Communities.

Gemeinsam treten wir in eine seltsame Welt: Vorbei an einem Wachmann, durch eine Schleuse und eine Feuertuer gelangen wir in ein Hochsicherheitstrakt des Internetzeitalters: Um uns herum brummen Klimaanlagen; wir werden durch ein Labyrinth aus Gitterkäfigen, Kabelkanälen und grellem Neonlicht geführt. Hinter den Türen flackern die Web-Computer von Banken oder Internetfirmen.

Hier, im Datacenter Redbus hat UK2.Net die Server ausgelagert, mit denen das Unternehmen jährlich - nach eigenen Angaben - mehrere Millionen Pfund Gewinn macht. Stolz zeigt Pressesprecherin Bernadette Ebene auf die Server ihres Unternehmens. Hier bietet UK.Net seinen Kunden Internet-Dienstleistungen wie Shops, E-Mail, Webseiten oder Chats.

Terroristen kämpfen gegen Polizisten

Nichts deutet darauf hin, dass in den Geräten mit der handgeschriebenen Aufschrift „Gameserver" ein Kampf zwischen Gut und Böse tobt. Antiterroreinheiten jagen Terroristen durch Wüstenstädte,  entschärfen Bomben, befreien Geiseln und leisten sich erbitterte Gefechte. Hier findet der Kampf statt, den viele deutsche Politiker so schnell und so gründlich wie möglich verbieten wollen: Nahezu unbemerkt hat UK2.Net eine der größten Counterstrike-Communities der Welt aufgebaut.

Das Unternehmen bietet tausenden von Ballerspielern die Möglichkeit, ihrem Lieblingszeitvertreib nachzugehen. Ebene schätzt, dass die meisten Spieler aus Europa und dabei hauptsächlich aus England und Deutschland stammen. Aber auch viele Amerikaner loggen sich regelmäßig ein, ist sie überzeugt - eine Möglichkeit zur exakten Kontrolle hat sie allerdings nicht.

„Ein Grund für den Erfolg ist sicher, dass  Counterstrike ein Multiplayerspiel ist",  führt sie aus,  „die Spieler sitzen nicht wie bei anderen Games alleine vor dem Rechner. Im Gegenteil treffen sie andere Spieler aus der ganzen Welt, treten gegen sie an oder spielen gemeinsam  in einem Team." Zu den Spielern zählen Familienväter ebenso wie Schüler oder die Investmentbroker aus den Banken in den Bürotürmen gegenüber. Mit zwei, drei Klicks auf die Maus verlassen sie ihre Wirklichkeit aus Excel-Tabellen, Hausaufgaben oder Börsencharts, um gemeinsam Bomben zu legen oder Geiseln zu befreien.

UK2.Net verdient mit dem Angebot keinen Penny

Hat UK2.Net nach Erfurt Skrupel, das Spiel online zu stellen? Natürlich verfolge man die Diskussionen in Deutschland mit Interesse, so Ebene. Als ein Anbieter einer Counterstrike-Plattform sehe man sich allerdings ungerechtfertigt in die Kritik geraten. „Ein Schüler wird nicht zum Mörder, weil er Counterstrike spielt", ist sich Bernadette Ebene sicher. „Es ist eine einfache Lösung das zu  verbieten,  was provoziert, aber solch eine Lösung kann nicht greifen." Erstaunlich genug ist, dass UK2.Net zu seinem Angebot steht, obwohl die  Verantwortlichen weder Fans des Spiels sind, noch direkt Geld mit dem Angebot verdienen.

Der Zugang ist für alle Beteiligten frei, UK2.Net übernimmt sämtliche Kosten. Lediglich beim Einloggen gestattet sich der Anbieter eine Werbeinblendung. Später, während des Spieles, sehen die Spieler nur noch sehr diskrete Hinweise auf den Firmennamen und verschiedene Web-Angebote. Ein Instrument, mit dem man messen könnte, ob die Spieler tatsächlich Kunden werden, habe man allerdings nicht, so Ebene.


Text: @raum
Bildmaterial: ZB
 
Empfehlungen für Computerspiele
von www.mediengewalt.de:
Die besten Spiele 2012
- die besten Spiele ab 3 Jahre
- die besten Spiele ab 6 Jahre
- die besten Spiele ab 8 Jahre
- die besten Spiele ab 12 Jahre
- die besten Spiele für die Familie

Die besten PC Spiele
- die besten PC Spiele ab 3 Jahre
- die besten PC Spiele ab 6 Jahre
- die besten PC Spiele ab 8 Jahre
- die besten PC Spiele ab 12 Jahre
- die besten PC Spiele für die Familie

Die besten PS3 Spiele
- die besten PS3 Spiele ab 3 Jahre
- die besten PS3 Spiele ab 6 Jahre
- die besten PS3 Spiele ab 8 Jahre
- die besten PS3 Spiele ab 12 Jahre
- die besten PS3 Spiele für die Familie

Die besten Wii Spiele
- die besten Wii Spiele ab 3 Jahre
- die besten Wii Spiele ab 6 Jahre
- die besten Wii Spiele ab 8 Jahre
- die besten Wii Spiele ab 12 Jahre
- die besten Wii Spiele für die Familie

Die besten DS Spiele
- die besten DS Spiele ab 3 Jahre
- die besten DS Spiele ab 6 Jahre
- die besten DS Spiele ab 8 Jahre
- die besten DS Spiele ab 12 Jahre
- die besten DS Spiele für die Familie

Die besten Xbox Spiele
- die besten Xbox Spiele ab 3 Jahre
- die besten Xbox Spiele ab 6 Jahre
- die besten Xbox Spiele ab 8 Jahre
- die besten Xbox Spiele ab 12 Jahre
- die besten Xbox Spiele für Familie

Die besten Lernspiele
- die besten Lernspiele ab 3 Jahre
- die besten Lernspiele ab 6 Jahre
- die besten Lernspiele ab 8 Jahre
- die besten Lernspiele ab 12 Jahre
Die beste Lernsoftware

- die beste Lernsoftware Vorschule
- die beste Lernsoftware Grundschule
- die beste Lernsoftware Schule
- die beste Lernsoftware Erwachsene



Auf Eisbärensafari an der kanadischen Hudson Bayweiter
Spezial: Die Pfalzweiter

Jugendseiten im Internet
 
Schülerseiten im Internet
 
Dossier: Wie sicher ist der Himmel über Europa?weiter
 

Hat der 11. September auch für Sie die Welt verändert?weiter
 
Sind deutsche Schulen wirklich so mies?weiter
 

Fitness-CoachFree E-mailReiseführerRestaurantsRoutenplanerStaumelderRezensionenGesundheitFAZ.NET MobilWetterFlugsucherNewsletter

 
© F.A.Z. Electronic Media GmbH 2001 - 2002