Dies ist das Archiv von MedienGewalt.de.
Das Archiv enthält Momentaufnahmen von Webseiten.
Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert.
MedienGewalt.de steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung.


7. Oktober 2002    <Gast>
Foren Help
ständig aktualisierte Nachrichten, Analysen, Dossiers, AudiosHier geht´s zur gedruckten Ausgabemit Suchmaschine für über 20.000 Buchrezensionenmit Gastro-Guide, Routenplaner, Staumelder, WetterTrendsport, Entspannungstipps und persönlicher Fitness-Coach
Hintergrund
Amok: Täter sind aggressionsgehemmt und konfliktunfähig
 
 
FAZ.NET-Spezial: Das Schulmassaker in Erfurt
19. Feb. 2002 Der Begriff Amok stammt ursprünglich aus dem Malaysischen und bedeutet Wut oder wütend. Die Einwohnern des Malaiischen Archipels in Südostasien beschrieben damit das Phänomen eines plötzlichen aggressiven Gewaltausbruchs, der mit anscheinend unbegründeten Angriffen auf Menschen einherging, die dem Amokläufer (malaysisch: pengamok) zufällig begegnen. Heute werden mit Amok auch entsprechende Gewalttaten in der „westlichen“ Gesellschaft bezeichnet, die zumeist von Männer begangen werden.

Amok wird Experten zufolge durch mehrere Faktoren bedingt. Amokläufer haben meist eine aggressionsgehemmte Persönlichkeit und sind konfliktunfähig, keinesfalls aber geistesgestört. Typisch ist eine allmähliche Entwicklung gewalttätiger Gedanken und Fantasien. Die Aggressionen stauen sich über längere Zeit auf. Ereignisse wie Arbeitslosigkeit oder eine unglückliche Liebe sind demnach nicht die Ursache für einen Amoklauf, sondern nur der Auslöser.

Angepasst und zurückhaltend im Alltag

Den Tätern fehlt häufig eine familiäre und damit auch emotionale Unterstützung. Ihre sozialen Fähigkeiten und die Fähigkeit, Ärger und Stress zu verarbeiten, sind nur gering entwickelt. Häufig treten die Täter im Alltag scheinbar angepasst und zurückhaltend auf.

Nach Angaben des Polizeipsychologen Uwe Füllgrabe sehen Amokläufer oft auf der Grundlage einer narzistischen Persönlichkeit alles „aus der Perspektive des eigenen Ich": Positive Dinge werden als selbstverständlich hingenommen. Negative Ereignisse werden leicht und schnell als persönliche Kränkungen betrachtet. Amokläufer fühlen sich zurückgewiesen und suchen Rache oder Vergeltung für tatsächliches oder vermeintlich Böses, was ihnen angetan wurde.

Selbstmord wegen Entsetzen über eigene Tat

Nach dem Amoklauf ist der Täter erschöpft, bricht zusammen und hat Erinnerungslücken. Der Selbstmord im Anschluss ist nicht selten. Nachdem sie ihre ganzen Aggressionen herausgelassen haben, erkennen einige, dass sie keine Chance mehr haben und bringen sich deshalb um. Bei anderen ist der Selbstmord Experten zufolge im Entsetzen über die eigene Tat begründet.


Text: AFP
 
Empfehlungen für Computerspiele
von www.mediengewalt.de:
Die besten Spiele 2012
- die besten Spiele ab 3 Jahre
- die besten Spiele ab 6 Jahre
- die besten Spiele ab 8 Jahre
- die besten Spiele ab 12 Jahre
- die besten Spiele für die Familie

Die besten PC Spiele
- die besten PC Spiele ab 3 Jahre
- die besten PC Spiele ab 6 Jahre
- die besten PC Spiele ab 8 Jahre
- die besten PC Spiele ab 12 Jahre
- die besten PC Spiele für die Familie

Die besten PS3 Spiele
- die besten PS3 Spiele ab 3 Jahre
- die besten PS3 Spiele ab 6 Jahre
- die besten PS3 Spiele ab 8 Jahre
- die besten PS3 Spiele ab 12 Jahre
- die besten PS3 Spiele für die Familie

Die besten Wii Spiele
- die besten Wii Spiele ab 3 Jahre
- die besten Wii Spiele ab 6 Jahre
- die besten Wii Spiele ab 8 Jahre
- die besten Wii Spiele ab 12 Jahre
- die besten Wii Spiele für die Familie

Die besten DS Spiele
- die besten DS Spiele ab 3 Jahre
- die besten DS Spiele ab 6 Jahre
- die besten DS Spiele ab 8 Jahre
- die besten DS Spiele ab 12 Jahre
- die besten DS Spiele für die Familie

Die besten Xbox Spiele
- die besten Xbox Spiele ab 3 Jahre
- die besten Xbox Spiele ab 6 Jahre
- die besten Xbox Spiele ab 8 Jahre
- die besten Xbox Spiele ab 12 Jahre
- die besten Xbox Spiele für Familie

Die besten Lernspiele
- die besten Lernspiele ab 3 Jahre
- die besten Lernspiele ab 6 Jahre
- die besten Lernspiele ab 8 Jahre
- die besten Lernspiele ab 12 Jahre
Die beste Lernsoftware

- die beste Lernsoftware Vorschule
- die beste Lernsoftware Grundschule
- die beste Lernsoftware Schule
- die beste Lernsoftware Erwachsene
 

© F.A.Z. Electronic Media GmbH 2001 - 2002