Dies ist das Archiv von MedienGewalt.de.
Das Archiv enthält Momentaufnahmen von Webseiten.
Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert.
MedienGewalt.de steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung.


mdr.de
ard.de
Sitemap Hilfe Kontakt Impressum Dienstag, 08. Oktober 2002
die besten Nintendo Spiele
Überblick

Protokoll der Trauerfeier
Zehntausende Menschen verharren schweigend auf dem Erfurter Domplatz und in den Seitenstraßen.
11.05 Uhr

Die Staatskapelle Weimar spielt die "Unvollendete" , den 2. Satz der h-Moll Sinfonie von Franz Schubert
11.15 Uhr

Thüringens Ministerpräsident Vogel begrüßt die Trauernden. Er fordert: "Lasst uns gemeinsam unsere Grundüberzeugung neu formulieren. Wir wollen, dass die Unantastbarkeit der Menschenwürde und die Achtung vor dem Leben des anderen unser oberstes Prinzip ist. Lasst uns unser Entsetzen in Kraft, unser Leiden in Erkennen und unseren Schmerz in Liebe verwandeln. Wir sind voller Trauer, aber wir haben auch Hoffnung."
11.30 Uhr

Bundespräsident Rau beginnt seine Trauerrede mit den Namen der Opfer und mahnt dann: "Lassen wir einander nicht allein. Wir müssen uns achten und aufeinander achten." Er fordert, die Menschen müssten sich auch selbst gegen die Verrohung der Gesellschaft wehren. Kinder und Schüler bräuchten eine lebendige Fantasie, die sie zu selbstbestimmten und selbstbewussten Menschen werden lasse. "Schulen brauchen mehr als den Anschluss an das weltweite Netz, sagte Rau. Schüler benötigten lebendige und erfahrbare Netze, die sie hielten - Netzwerke aus Mitmenschlichkeit und Interesse an anderen."
11.47 Uhr

Schülerin Constanze Krieg dankt in ihrer Rede besonders den Lehrern, die voller Mut Ruhe bewahrten und Schüler retteten. Sie lobt das Klima an der Schule: "Unsere Lehrer waren mehr als nur Pädagogen auch Vertraute und Freunde." Sie dankt den Helfern, den Polizisten, technischen Hilfskräften, Ärzten, Psychologen und speziell der Schulleiterin. Ihre Rede endet mit einem bewegenden Gedicht von Ulrich Schaffer.
11.51 Uhr

Oberbürgermeister Manfred Ruge bittet die Trauernden sichtlich erschüttert: "Bewahren wir uns den Geist dieser Woche. Setzen wir die Tradition des Gutenberg-Gymnasiums fort. Wir müssen aber auch fragen: Wo hat die Gesellschaft versagt, wie gehen wir mit den Schwachen und Schwierigen unter uns um?"
12.00 Uhr

Oberbürgermeister Ruge ruft zu einer Schweigeminute auf. Glockenläuten setzt in ganz Erfurt ein.
12.01 Uhr

Oberbürgermeister Ruge beendet die Schweigeminute mit den Worten: "Ich danke Ihnen."
12.02 Uhr

Landtagspräsidentin Christine Lieberknecht erinnert an das "älteste Gesetz der Menschheit": "Du sollst nicht töten!" Sie bittet eindringlich um Konsequenzen: "Wenn sich etwas ändern soll, dann fangt nicht wieder bei Splitter im Auge des anderen an, sondern prüfet zunächst ein jeder sich selbst." "Freiheit ist nicht grenzenlos. Wir alle tragen Verantwortung für das Gesicht unserer Gesellschaft."
12.10 Uhr

Glockenläuten
12.15 Uhr

Einzug auf die Domtreppen, Beginn des ökumenischen Gottesdienstes
24.06.2002 | 18:21  
zurück
http://www.wahl.tagesschau.de/

Hier finden Sie eine Bilanz von Regierung und Opposition.

Das Nachrichtenmagazin

Dienstag, alle 14 Tage, 20.15 Uhr

Thema der letzen Sendung: Der Gurkenhobelstreit

Nachrichten

Die ganze Vielfalt der Nachrichten.

Schnelle und seriöse Informationen, geordnet und nach Ihren Bedürfnissen aufbereitet.

Kindersicherung


Nachrichten

Schnell, prägnant, zuverlässig

Die wichtigsten internatio-nalen und nationalen Ereignisse sowie aktuelle Entwicklungen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Software
Software
Kindersicherung TimeRestrict
Das Nachrichten-Portal

 
 
nach oben
 © 2002 | MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK